Zurück

Der Ursprung


Die Bolonkas (Russisch: Болонка) stammen aus Russland bzw. aus der ehemaligen Sowjetunion. Die Damen des französischen Adels liebten den Bichon Frisé als Schoßhündchen. Durch Verbindungen zum russischen Adel kam diese Hunderasse auch in die Adelshäusern des Ostens und an den Zarenhof. Vermutlich durch das Fehlen größerer zur Zucht bereitstehender Populationen und ausbleibendem Nachschub aus Frankreich bildete sich aufgrund von Inzucht eine vom Bichon Frisé zu unterscheidende Rasse der Bolonka . Auch die russischen Poeten waren von den Bolokas angetan. Bei "Puschkin" kann man von den Bolonki‘s lesen. Auch Katharina die Große (1762-1796) liebte das „Schoßhündchen“ . In den neuen Bundesländern wurde der Bolonka weiterentwickelt und war dort seit 1988 als eigenständige Rasse anerkannt . Bolonka bedeutet Schoßhündchen, franzuska heißt französisch und zwetna steht für bunt. Die Bolonka Franzuska sind reinweiß und die Bolonka Zwetna mehrfarbig.