Unsere Welpenaufzucht


Unsere Welpen werden  in unserem Wohnzimmer geboren. Hier hat die Hündin und ihre Welpen eine große und geräumige “Wurfbox” die mit einer Wärmelampe (Rotlicht) ausgestattet ist. Dies ist in der ersten Phase besonders wichtig, da neugeborene Welpen ihre eigene Körpertemperatur nicht selber halten können. Sie benötigen auch zusätzlich Wärme durch die Geschwister und die Mutter.


Nach circa 3-4 Wochen erkunden die Welpen neugierig ihre Umgebung und nach einiger Zeit macht sich der Entdeckungsdrang und der Drang nach mehr Platz deutlich bemerkbar.
Ab der fünften Woche bauen wir einen sicher eingezäunten Auslauf auf. Im Auslauf befinden sich ein Tunnel und verschiedenes Spielzeug . Zwischenzeitlich je nach Wetterlage bekommen die Welpen natürlich die Möglichkeit, das gesamte Grundstück zu erkunden
Besonders wichtig ist es uns, das die Welpen so wenig schlechte Erfahrungen machen wie möglich, denn besonders schlechte Erfahrungen Prägen ihr Leben.

Wie prägen wir unsere Welpen?

In erster Linie ist uns der enge Bezug und das Vertrauen zum Menschen wichtig! Ausschlagebend für die Prägung  ist menschlicher Kontakt und viele Spiele. Auch lernen unsere Welpen im Auto mitzufahren. So fahren wir zu unserer Haustierärztin bewußt mit dem Auto. Unsere Welpen sollen alles alltägliche, was zum normalen Leben dazu gehört kennen lernen, wie das laute Geräusch des Staubsaugers, des Rasenmähers, klirrende und klimpernde Geräusche in der Küche und viele andere Dinge, die unser Leben begleiten.



 


Abgabe unserer Welpen

Wir vergeben unsere Welpen in der Regel zwischen der achten und neunten Woche. Dies ist die Beste Zeit, in der sich Ihr neues Familienmitglied ohne Probleme an Sie gewöhnt. Ab dieser Zeit, sollten Sie ihren Welpen an all das gewöhnen, wovor er auch später keine Angst haben soll.
Welpen, die unser Haus verlassen sind mindestens 3 mal entwurmt worden (jeweils 3 Tage Wurmkur), bekommen mit 8 Wochen ihre erste Impfung, bekommen einen Transponder Chip und den dazugehörigen EU-Heimtierausweis. Auch werden die Welpen von unserer Tierärztin durchgecheckt und bekommen ein Registrierungspapier von Tasso.
Jeder Welpe bekommt eine eigene Welpenmappe. Diese beinhaltet viele Informationen, die für Welpen in der ersten Zeit wichtig sind. Zu jeder Welpenmappe gehört selbstverständlich auch ein Kaufvertrag, der Ahnenpass  und ein Starterpaket dazu.

Welpenpreis

Schaut man im Internet die Anzeigen durch, wird man viele Preisunterschiede erkennen. Einige Welpen werden eigenartig preiswert angeboten und andere erscheinen einem im Gegensatz unglaublich teuer.

Alle Welpen sehen niedlich, wuschelig aus und dem Käufer stellt sich die Frage:

"Warum soll ich soviel Geld für einen Welpen mit Papier zahlen, wenn er ohne Ahnenpass die Hälfte oder noch weniger kostet?"

Die Fragen, die sich uns immer stellen sind:

  • Woran spart man, wenn man Welpen so preiswert verkauft? 
  • Sind die Elterntiere dieser Welpen tatsächlich untersucht?
  • Investiert so ein Züchter überhaupt in seine Zucht?
  • Wo hat er seine Zuchthunde her?
  • Haben diese überhaupt Papiere?


Ein Welpe aus unserer Zucht ist sein Geld sicher wert! Wir verbringen viel Zeit mit unseren Welpen, um sie sorgsam und gewissenhaft aufziehen und gesund zu ernähren. Bei der Verpaarung zählt nicht nur die Optik, sondern auch das Wesen der Hunde und deren Stammbaum (Risiken und Krankheiten).


Ein Bolonka Zwetna Baby hat die besten Voraussetzungen für einen guten Start in sein neues Leben. Für dieses Hundeglück, das Sie hoffentlich mind. 15 Jahre begleiten wird, beträgt der der marktübliche Preis 1200 bis 1500 Euro.

Der Anschaffungspreis eines Hundes ist der kleinste Teil, wenn man bedenkt, was in circa 15 Hundejahren Futter, Tierarzt, Hundesteuer, Versicherung, Hundeschule und vieles mehr kostet.